Skip to main content

VR Brille zum Selbstbauen – alles was Du wissen musst!

VR Brille selbst bauen

 

Es müssen nicht immer die teuren Geräte wie Oculus Rift oder HTC Vive sein.

Auch für kleines Geld, oder gar umsonst, kann man schon einen kleinen Einblick in die Virtuelle Realität bekommen. Zum Beispiel in dem man sich die VR Brille einfach selber baut. 😉

Wie Du eine VR Brille selber bauen kannst, dass verrät Dir dieser Artikel.


Wie funktioniert das überhaupt?

Wenn Du ganz neu auf dem Gebiet bist, fragst Du Dich wahrscheinlich wie das ganze überhaupt funktionieren soll und was Du dafür brauchst.

Die Technik dahinter ist eigentlich recht simpel. In der selbst gebastelten VR Brille sind zwei Linsen verbaut, durch die der Nutzer durchschaut, welche ein stereoskopisches Bild erzeugen.

Auf der Vorderseite der Brille fügst Du dein Smartphone ein, startest die Google Cardboard App und schon kann der VR-Spaß losgehen.

Um Dir solch eine VR Brille zu bauen hast Du zwei Möglichkeiten:


Erste Möglichkeit: Die kostenlose Variante von Google

Die erste Möglichkeit, ist die von Google kostenlos zum Download bereit gestellte Bauanleitung. Diese kannst Du einfach ausdrucken und anfangen zu basteln.

Die Linsen muss man sich in diesem Fall allerdings separat bestellen und auf praktische Dinge wie zum Beispiel einen Trageriemen muss man dann leider auch verzichten.
In diesem kurzen Video von der Computer Bild wird Dir erklärt wie man eine solche Brille zusammen bauen kann.


Die zweite Möglichkeit: Ein fertiger Bausatz

Die zweite und einfachere Möglichkeit ist es sich einen fertigen Bausatz zu kaufen. Diesen kannst Du Dir bei Amazon für ein paar Euro bestellen. Dort bekommst Du auch eine günstige Variante, wo die Linsen auch schon mit enthalten sind.

Bevor Du den Kauf tätigst stelle sicher, dass dein Smartphone auch kompatibel ist. Hier muss die Display Größe deines Smartphones zwischen 4,3 und 6 Zoll liegen.

Konfiguration

Als erstes musst Du die Google Cardboard App auf deinem Handy installieren.  Wenn Du die App das erste Mal startest, fragt Dich die Anwendung nach einem QR Code, welchen Du auf der Unterseite der VR Brille findest. Diesen musst Du nur noch mit deiner Smartphone Kamera ein scannen und der Konfigurationsprozess startet automatisch.

Ist dies getan, kannst Du Dir die verschiedenen VR Apps für dein Smartphone runter laden.

So kannst Du Dir zum Beispiel tolle 360 Grad Videos anschauen, Google Street View in VR erkunden, oder Dich durch die Level eines der zahlreichen VR Spiele schlagen.

 

Viel Spaß in der Virtuellen Realität!


Kommentare


Chris 26. April 2017 um 17:12

Danke für den Artikel, wusste gar nicht wie einfach das geht. Ist sicher nett, um sich einen ersten Eindruck von der Virtuellen Realität zu machen, bevor man in teurere Brillen investiert.

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*